Essen und Trinken

Kulinarische Hochgenüsse finden sich auch in Costa Rica. Vor allem in  San José können Besucher Speisen aus aller Welt genießen.  Von Fast Food bis zur Haute Cuisine bleiben ganz bestimmt keine Wünsche offen. Doch wer die wahre Küche Costa Ricas kennen und schätzen lernen will, der begibt sich am besten weit ab von der Hauptstadt hin zu den Ticos, die liebend gern ihre landestypischen Gerichte zum Probieren anbieten.


In dieser Art finden sich zahlreiche Speisekarten in Costa Rica:


Eine Auswahl der verbreitetsten Speisen:

gallo pinto
Diese Speise aus Reis und schwarzen Bohnen bildet die Grundlage für zahlreiche Gerichte Costa Ricas. Sie gilt als das Nationalgericht des Landes. Mit einer gebratenen Banane und einem Krautsalat mit Tomaten wird daraus ein typisches Mittagessen, wie es an jeder Ecke erhältlich ist.
comida típica
Das Nationalgericht gallo pinto zusammen mit frischen Rühreiern wird sehr gerne schon zum Frühstück auf den Tisch gebracht.
sopa negra        
Hinter der „Schwarzen Suppe“ verbirgt sich eine deftige Bohnensuppe.  Sie wird vorzugsweise zum Mittagessen serviert.
chorreados
Die aus Maismehl hergestellten Tortillas, am ehesten noch zu vergleichen mit Pfannkuchen, gehören zum typischen Bild in Costa Ricas Küchen und dürfen auf keinem Tisch fehlen.
tamales
Diese dünnen Fladen werden nach Belieben gefüllt und eingerollt. Anschließend erhalten sie noch ein Mäntelchen aus Maisblättern und werden so gebacken.
empañadas
Diese Teigtaschen werden mit Bohnen, Kartoffeln und Fleisch gefüllt und ergeben so ein sehr deftiges Gericht.
arregladas         
Rind, Huhn oder Käse werden in einen Blätterteig gefüllt und so zu einer vollwertigen Mittags- oder Abendmahlzeit.
bocas
Die sogenannten Kleinigkeiten werden sehr gerne in Bars zum Getränk serviert.  Darunter finden sich meist kleine Happen aus ceviche (gewürzter, marinierter Fisch) und chicharrones (frittierte Schwarten).
palmito
Palmitos sind die kleinen Herzen der pejibaye-Palme. Sie gehören zu einer beliebten Salatzutat.

Fleischspezialitäten

Vor allem Gebratenes haben die Einwohner besonders gerne. Die beliebteste Fleischsorte ist tatsächlich der Schweinebraten. Genau wie das Hühnchen wird dieser oft über dem Holz von Kaffeepflanzen gegrillt. Das Grillen bezeichnet man als la leña, dadurch erhalten die Gerichte einen sehr typischen rauchigen Geschmack.

lomito                
Dieses Steak hat mit den deutschen Gewohnheiten geschmacklich nichts gemein. Es ist in der Regel sehr zäh.
lomito encebollado
In dieser Form ist das Steak auch für unseren Gaumen sehr schmackhaft, da sie vor dem Braten in landestypischen Marinaden eingelegt wurden.

Fisch und Meeresfrüchte

Vor allem in den Küstenregionen können Touristen und Besucher in den Genuss der zahlreichen Meeresfrüchte kommen. Weiter im Landesinneren sind es meist Hummer und Garnelen, die serviert werden.

corvina                               
Der Seebarsch wird sehr gerne in den größeren Städten zubereitet. Eingerieben in ajo – dem Knoblauch – ist er besonders schmackhaft.
dorado und pargo
Doraden und Schwertfische können Urlauber hauptsächlich in den Touristenorten am Meer probieren.

Desserts und Süßes

frescas               
Für diesen erfrischenden Nachtisch werden verschiedene Obstsorten mit Eis, Milch oder Wasser und Zucker vermengt.
queso blanco
Aus Milch wird wie auch hierzulande Quark hergestellt. Dieser bildet eine Grundzutat für viele leckere Desserts.
tres leches        
Dieser Nachtisch zählt zu den beliebtesten in Costa Rica. Es besteht aus drei Schichten Vanillepudding und ist vor allem bei der jüngeren Generation sehr beliebt.
dulce de leche
Meint einen dicken Milch-Zucker-Sirup, der in allen erdenklichen Formen, wie Bonbons, Puddings, Kuchenfüllungen, Brotaufstrich oder einfach pur, angeboten wird.

Obst und Gemüse

Beinahe überall in Costa Rica können die herrlichsten tropischen Früchte gekauft werden. Ananas, Papaya und Sternfrucht sind in Costa Rica so alltäglich, wie bei uns der Apfel.

plátanos             
Zu jeder Mahlzeit gekocht, gebacken oder gebraten wird sie gereicht – die Banane. Ob herzhaft oder als Süßspeise ist diese Bananensorte hierzulande eher als Kochbanane oder Mehlbanane bekannt.
marañon            
In Deutschland kenn wir nur die Kerne dieser wohlschmeckenden Frucht. Gemeint ist die Frucht des Cashew-Baumes, die viele sicher erst in Costa Rica zum ersten Mal probieren.
pejibayes           
Hinter diesem eigentümlichen Begriff verbirgt sich eine besonders kleine Kokosnuss-Sorte. Diese wird vor allem in Desserts verarbeitet.

Getränke

Neben einigen wenigen durchaus zu empfehlenden Biersorten, wie das Imperial, sollte auf jeden Fall der guaro, ein oftmals selbstgebrauter Schnaps, wenigstens einmal probiert werden. Dagegen ist bei Getränken, die als Liköre ausgewiesen werden, durchaus Vorsicht angebracht.

batidos en refrescos naturales          
Shakes aus Früchten mit Milch oder Wasser.
jugo     
Säfte aus diversen Obstsorten.
resbladera          
Getränk aus Gerste oder Reis.
horchate       
Getränk aus gemahlenem Reis mit Zimt.
pinolillo     
Getränk mit Schokoladengeschmack.
ron rico       
Beliebter Rum aus Costa Rica.
guaro     
Ein eunfacher und unter der Bevölkerung sehr beliebter weißlicher Schnaps.

 
Bildergalerie typischer Speisen in Costa Rica

Was ist deine liebste Speise, wenn du in Costa Rica bist? Erzähl es uns.

 

Print Friendly